Hydroponik

mbe_experiment_hygarden_4

Hydroponik – Geschichte

mbeconsulting Hydroponik





Hydroponik ist keine Erfindung unserer Zeit. Erstmals ist eine art hydroponisches System ungefähr 600 v.Chr beschrieben. In Babylon wuchsen in den berühmten hängenden Gärten Pflanzen in Tunneln, die ständig mit Wasser umspült wurden. Die Tunnel waren aber noch mit Erde gefüllt. Das System ist zwar nicht rein hydroponisch ist aber der erste Schritt in diese Richtung.

Im 12. Jhdt n. Christus bauten Indianerstämme in Südamerika Flösse aus verflochtenem Schilfgras, Binsen und Getreide und plazierten diese auf Seen. Die Oberseite füllten Sie mit Schlamm und pflanzten Feldfrüchte an. Die Nährstoffe erhielten die Pflanzen durch den Schlamm und dadurch, dass die Wurzeln ins Wasser wuchsen. Auch in China wurden ähnliche Techniken angewandt.  Dies war die erste wirklich hydroponische Methode.

1699 bewies  John Woodwart, dass Pflanzen ihre Nächstoffe aus dem Erdreich mit Hilfe von Wasser aufnehmen. Bis dahin war nicht bekannt, wie sich Pflanzen wirklich ernährten. Er zeigte, dass mit Salz angereichertes Wasser zu besserem Wachstum führte, als die Verwendung von destiliertem Wasser. Von da an wurde weiter mit Pflanzen geforscht und man entdeckte die Umwandlung von Kohlendioxid in Sauerstoff und die Photosynthese im Laufe des 18.Jhdt.

1860 publizierte der deutsche Wissenschaftler Julius von Sach zu ersten mal eine Rezeptur für ein Nährstoffpräparat, das in Wasser aufgelöst werden konnte und das Pflanzenwachstum unterstützte. Mit Wilhem Knop legte er erste Wasserkulturen an und  experimentierte mit verschiedenen Lösungen. Über ihre Erfolge weiss man wenig.

1920 bis 1930 arbeitet Dr. Wilhelm F. Gericke daran, die Hydroponik aus den Laboren zu holen und begann mit kultureller Nutzung. Er gilt insbesondere im angelsächsischen Bereich als der Begründer der moderenen Hydroponik und erfand auch das Wort. „Hydroponik“.  Er schrieb das Buch „The complete guide to soilless gardening“, welches bis heute noch vertrieben wird. Die letzte Ausgabe erschien 2008. Während sich Gericke in erster Linie um den technischen Aufbau der Systeme kümmert, war Dennis R.Hoagland daran, die Nährlösungen zu verbessern. 1933 brachte er die berühmte „Hoagland Lösung“ auf den Markt.

Im Laufe des 20Jhdt begannen weiter technische Entwicklung, die sich über die Verbesserung, der technischen Systeme der Nährlüsungsversorgung, Verbesserung der Nährlösungen, bis zur modernen Beleuchtungstechnik (LED) spannen. Hydroponische System wurden kleiner und man kann sie seit den 1990 auch vermehrt im Heimbereich einsetzen.

Hydroponik ist im kommerziellen Bereich weit verbreitet und ernährt die Welt. Aber auch im Privatbereich, ob auf Balkonen, in Kellern oder im Garten ist die Methode zunehmend beliebt. Sie kann praktisch überall angewandt werden, ist mit wenig Geld aufbaubar und einfach in der Handhabung  und ist gerade im zugepflasterten und damit erdfreien urbanen Umfeld eine Methode gesunde und ertragreiche Pflanzen zu züchten.




Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comments are currently closed.